Team

Ein Projekt wie “Free on Wheels” kann man nicht alleine stemmen. Ich selber hatte vor etwa zwei Jahren die Idee zu dieser selbstgeplanten Mietwagenrundreise durch die USA. Nachdem ich sie meinem Bruder Holger erzählt hatte, war der gleich voll dabei und bot mir seine Unterstützung bei der Planung der umfangreichen Reise an. Seine Frau Arabella, die Dritte im Bunde, unterstützte mich auch von Beginn an gleich ganz unkompliziert und effektiv.

Team_2 KopieMeine Schwägerin Arabella und mein Bruder Holger unterstützen mich bei meinem Vorhaben

Nachdem die gemeinsame Idee eines Reiseblogs speziell für Rollifahrer geboren war, schlug Holger vor, meine Reise mit der Kamera zu begeleiten und meine Erfahrungen in kurzen Video-Clips für andere Rollifahrer zu dokumentieren. Ich fand die Idee super und wir beide holten dann noch Arabella mit ins Boot, die uns v.a. bei der Kommunikation in den Social Networks unterstützt.

Unser gemeinsames Ziel ist es, mit dem Projekt „Free on Wheels“ Menschen zu zeigen, wie viel Freiheit im Rollstuhl eigentlich möglich ist – auch und gerade beim Thema Reisen!